Über meine freien Werke

Als Brennholz deklarierte Stämme sind das Material meiner Skulpturen.

Durch die Bearbeitung mit einer Kettensäge sind Rohheit und Technik ein großer Teil der Arbeit.

Grobe Schnitte und Abreibungen des Sägeblatts bringen im Zusammenspiel mit organischen Formen den Kontrast des Rohen und der Sanftheit meiner Formen zum Ausdruck.

Die aus dem Wald entnommenen Hölzer und Stämme verweisen auf natürliches biologisches Wachstum.

Durch die Bearbeitung und den Betrachtungsort aus dem Kontext gerissen, bekommen die Kunstwerke in der sinnlichen Erfassung des Betrachters eine neue Qualität.

In der sich stetig verändernden Annäherung und Positionierung des Betrachters findet sich die Möglichkeit, sich dem Spannungsfeld Urbanität und Natur anzunähern, Eigenes zu entdecken, sich wieder zu finden und näher hinzu schauen.